Das Festprogramm des Literaturhauses

#LithausMUC
#anderebücher

»Ungewöhnliche Zeiten erfordern spontane Maßnahmen«, so kündigte die Süddeutsche Zeitung das diesjährige Literaturfest an, das last minute mit einem außergewöhnlich vielfältigen Programm glänzen kann. Internationale Literaturstars wie Shumona Sinha, Pajtim Statovci und Lázló Krasnahorkai sind zu Gast, gefeierte neue Romane von Irene Dische, Sasha Marianna Salzmann, Julia Franck und Antje Rávik Strubel zu entdecken. Und der beliebte Markt der unabhängigen Verlage öffnet nach Pandemiepause in diesem Jahr wieder seine Pforten, rechtzeitig zum ersten Adventswochenende.
Mit ihrer Debattierfreude machte Hannah Arendt es Linken wie Rechten schwer, sie zu vereinnahmen. Sie war ein rebellischer Geist, die jedoch »im Zusammen der Menschen in der gemeinsam gegebenen Welt« die Zukunft sah. Inwieweit ihre Gedanken und Thesen anregend für unsere Gegenwart sind, diskutieren prominente Arendt-Kennerinnen und -Kenner auf unserem Symposion.
Von Angela Merkel verabschieden wir uns mit der berühmten Fotografin Herlinde Koelbl, die ihre legendäre Langzeitstudie vorstellt: 30 Jahre lang fotografierte und interviewte sie die Ausnahmepolitikerin in verschiedenen Phasen ihres Amtes: beeindruckend persönlich.

*Seien Sie dabei, wir freuen uns auf Sie!

Herzlich,
Ihre Tanja Graf, im Namen des Literaturhaus-Teams*

Literatur für alle Sinne – im Literaturhaus München.