Literaturfest Eröffnung

10 Jahre Literaturfest München

Timothy Garton Ash, Ingo Schulze, Susanne Koelbl und Sonja Zekri stimmen auf das Literaturfest ein, das Autorinnen und Autoren aus aller Welt nach München lädt und 2019 sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnet den Abend, und das Max Grosch Trio macht die Musik.

„Wir wissen, dass man aus einem Aquarium eine Fischsuppe machen kann, aber kann man aus einer Fischsuppe auch wieder ein Aquarium machen?“ Der britische Historiker Timothy Garton Ash – Karlspreisträger, profunder Kenner der deutsch-deutschen Geschichte und inspirierender europäischer Intellektueller – kommt eigens zur Literaturfest-Eröffnung nach München.
Mit seinem Vortrag gibt Timothy Garton Ash Denkanstöße, die das Publikum durch die folgenden Literaturfest-Wochen tragen. Gemeinsam mit Ingo Schulze, Kurator des forum:autoren, diskutiert er im Anschluss über die Aus- und Nachwirkungen des Mauerfalls und die Folgen der Zeitenwende von 1989 für Europa und die Welt.

Susanne Koelbl, Autorin des Buches Zwölf Wochen in Riad weitet die Perspektive auf den „Arabischen Frühling“ und stellt das von ihr initiierte berührende Poetry Project bei der 60. Münchner Bücherschau vor. In eindrücklichen Gedichten schildern geflüchtete Jugendliche ihre Erwartungen an das „europäische Paradies“.
Die Gespräche des Abends werden von SZ-Feuilletonchefin Sonja Zekri moderiert, langjährige
Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung in Kairo und für den arabischen Raum.
Musikalische Akzente setzt das fabelhafte Max Grosch Trio mit Tim Collins am Vibrafon und Matthias Bublath am Piano. Durch den Abend führt Literaturfest-Geschäftsführerin Tanja Graf.

(Foto Header: ©Catherina Hess)


Mehr Veranstaltungen: