Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid

Soiree mit Alena Schröder

Moderation: Mirjam Zadoff (NS-Dokumentationszentrum)

Berlin 1942: Senta Goldmann muss den Besitz ihres Schwiegervaters, eines jüdischen Kunsthändlers, katalogisieren – es ist der Vorabend seiner Deportation. Ein Bild wird sie später so beschreiben: Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid, von Johannes Vermeer. Fast 80 Jahre später zieht das Berliner Leben an der 27-jährigen Hannah vorbei. Ihre Großmutter Evelyn, Sentas Tochter und Hannahs letzte Familienangehörige, wartet im Altersheim mürrisch auf den Tod. Und dann kommt ein Brief aus Israel, der alles verändert. Alena Schröder erzählt in ihrem Debütroman (dtv) die Geschichte der Frauen einer Familie über vier Generationen. Weltgeschichte vermischt sich mit höchst privaten Lebensentscheidungen und Erinnerungen: Mit wem will ich leben? Wer ist meine Familie? Ein fulminanter Roman über Erbe und Verantwortung.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus / In Kooperation mit dem NS-Dokumentationszentrum München

(Header: Coverdetail »Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid«)

WEITERE INFORMATIONEN:
Bitte beachten Sie unsere aktuellen Schutz- & Hygienemaßnahmen / Alle Lesungen mit Publikum vor Ort & als Stream (mehr zum HYBRID-Format) / ZUGANG ZUM STREAM über folgende Seite: stream.reservix.io/1667846. Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Stream-Tickets erhalten. UND LOS GEHTS! Der STREAM startet etwa 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.


Ort
Literaturhaus, Salvatorplatz 1 (U 4/5 & 3/6 Odeonsplatz), Saal & Stream
Eintritt
SAALTICKET: 15.- (zzgl. 2.- ReserviX-Servicegebühr/Buchung). FFP2-Maske verpflichtend. Nach aktuellem Stand ist KEIN TAGESAKTUELLER, NEGATIVER COVID-19-Test NÖTIG. STREAMTICKET: Euro 5.- (Einzelticket) / Euro 10.- (Paarticket) / Euro 15.- (Family & Friends)

Mehr Veranstaltungen: