Hast du uns endlich gefunden

Ein Abend mit Edgar Selge

Moderation: Sabine Dultz

Edgar Selge ist einer der bekanntesten und markantesten Bühnen- und Filmkünstler Deutschlands. Er wuchs als Sohn eines Gefängnisdirektors auf, studierte u.a. klassisches Klavier. In seinem literarischen Debüt (Rowohlt) geht er zurück in die 60er Jahre, erzählt die Geschichte (s)einer Kindheit zwischen Gefängnismauern und klassischer Musik. Es ist ein bürgerlicher Haushalt, in dem viel Musik gemacht wird, der Krieg ist noch nicht lange her, und die Eltern versuchen, durch Hingabe an klassische Musik und Literatur nachzuholen, was sie ihre verlorenen Jahre nennen. Edgar Selge schreibt sinnlich und risikoreich – voller Witz und Musikalität. Und ob Bach oder Beethoven, Schubert oder Dvořák: Die Musik legt sich wie eine zweite Erzählung über die Geschichte und begleitet den unbeirrbaren Drang nach Freiheit. Das Gespräch führt Sabine Dultz, langjährige Feuilleton-Chefin des Münchner Merkur.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus / In Kooperation mit den Münchner Kammerspielen

(Header: Coverdetail)


Ort
Münchner Kammerspiele,
Eintritt
EINTRITT: Euro 15.- / 8.-

Mehr Veranstaltungen: