Der undogmatische Hund

Ein Abend mit Denis Scheck

»Wir müssen immer wählen, uns entscheiden. Die Tiere müssen nur sein und handeln. Wir sind angejocht, und sie sind frei. Mit einem Tier zusammen zu sein bedeutet daher, ein wenig Freiheit zu erfahren.« Ursula K. Le Guin »Der andere Wind«

Denis Scheck ist einer der bekanntesten Literaturkritiker des Landes und leidenschaftlicher Literaturvermittler. Seine Ehefrau, die Journalistin und Autorin Christina Schenk, und er hatten ihrer Sehnsucht nach einem Hund stets widerstanden – doch dann kam Stubbs, ein Jack Russel Terrier, und stellte ihre Welt auf den Kopf. Höchst amüsant erzählt »Der undogmatische Hund« von einer wunderbaren Ménage-à-trois und macht uns ganz nebenbei bekannt mit den berühmtesten Hunden der Weltliteratur. Eine überraschende und erhellende Literaturgeschichte nicht nur für Hundefreunde (Kiepenheuer & Witsch).

»Intelligenz lähmt, schwächt, hindert? Ihr werd’t Euch wundern! Scharf wie’n Terrier macht se!«
Arno Schmidt »Das steinerne Herz«

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus

KOMBITICKET 25.11. mit der Lesung mit László Krasznahorkai um 18 Uhr: Euro 20.- / 12.-

(Header: Coverdetail)


Ort
Literaturhaus, Saal & Stream
Eintritt
EINTRITT: SAALTICKET: Euro 12.- / 8.- // STREAMTICKET: Euro 5.- (Einzelticket) / Euro 10.- (Paarticket) / Euro 15.- (Family & Friends)

Mehr Veranstaltungen: