Das Jahresbankett der Totengräber

Soiree mit Mathias Énard

Er liebt Zwischenwelten und Zwischentöne: Mathias Énard, französischer, in Barcelona lebender Autor, Restaurantbetreiber und Verleger. Mit »Zone« (2008) wurde er europaweit bekannt, für »Kompass«, sein monumentales Buch über die Liebe des Westens zum Orient, vielfach ausgezeichnet. In seinem neuen Roman lässt er einen Pariser Anthropologen die weiteste aller Reisen antreten: Von der Großstadt ins Dorf. Die Stille, die ständige Anwesenheit von Tieren, vor allem aber die überraschende Unangepasstheit der Dorfbewohner ziehen ihn in ihren Bann. Und bald ist er viel involvierter in das Landleben, als er es sich je hätte träumen lassen. Mathias Énard erzählt mit komödiantischer Lust von einer sehr besonderen Stadtflucht. Sein neues Buch ist ein literarisches Erlebnis über die Beharrlichkeit der menschlichen Existenz (Hanser // Deutsch von Holger Fock und Sabine Müller).

VERANSTALTUNGSSPRACHEN: FRANZÖSISCH & DEUTSCH

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus / In Kooperation mit dem Institut français München

WEITERE INFORMATIONEN:
Bitte beachten Sie unsere aktuellen Schutz- & Hygienemaßnahmen / Alle Lesungen mit Publikum vor Ort & als Stream (mehr zum HYBRID-Format) / ZUGANG ZUM STREAM über folgende Seite: stream.reservix.io/e1667828. Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Stream-Tickets erhalten. UND LOS GEHTS! Der STREAM startet etwa 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.


Ort
Literaturhaus, Salvatorplatz 1 (U 4/5 & 3/6 Odeonsplatz), Saal & Stream
Eintritt
SAALTICKET: 15.- (zzgl. 2.- ReserviX-Servicegebühr/Buchung). FFP2-Maske verpflichtend. Nach aktuellem Stand ist KEIN TAGESAKTUELLER, NEGATIVER COVID-19-Test NÖTIG. STREAMTICKET: Euro 5.- (Einzelticket) / Euro 10.- (Paarticket) / Euro 15.- (Family & Friends)

Mehr Veranstaltungen: