Fr. / 01.12.2017 / 20:00 UHR / LMU
Salman Rushdie

Golden House

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren und 2008 von der Queen zum Ritter geschlagen, ist einer der erfolgreichsten Autoren international, mit Mitternachtskinder wurde er Anfang der 1980er-Jahre weltberühmt.

Nero Golden kommt aus einem Land, dessen Namen er nicht mehr ausspricht. Er lebt im „Golden House“ in New York, hat drei erwachsene Söhne und eine junge russische Ehefrau. Er ist skrupellos, narzisstisch und mediengewandt. Der Filmemacher René wohnt im Nachbarhaus und ist fasziniert von der Familie. René wird Zeuge und auf verhängnisvolle Art sogar Teilhaber des dekadenten Treibens von Nero Golden, der nicht nur seinen Vornamen mit Kaiser Nero teilt.

Rushdies neuer, mit Spannung erwarteter Roman, erschienen bei C. Bertelsmann, ist das scharfsinnige Porträt einer Gesellschaft, bei der man oft nicht mehr weiß, was real ist und was Fiktion.

Moderation: Julika Griem (Goethe-Universität, Frankfurt)
Deutsche Lesung: Axel Milberg
Sprache: Englisch / Deutsch

In Zusammenarbeit mit der Reihe LMU im Dialog

/ LMU, Große Aula
/ Eintritt 15,- / 10,-
/ Karten unter: 089-29 19 34 27 (Literaturhaus) oder 089-54 81 81 81 muenchenticket.de


Zurück