PANOPTIKUM

»Alles Echt. Alles Fiktion?« Auch das in diesem Jahr erstmals eingerichtete PANOPTIKUM nimmt das Motto
des forum:autoren auf. Ebenso spektakulär wie skurril und zauberhaft ausgestattet wird die Ausstellungshalle im Literaturhaus – als Bar, als kommunikativer Mittelpunkt des Festivals, als allabendlicher Treffpunkt nach den Literaturveranstaltungen, wo Mitwirkende auf ein Glas zusammenkommen. Ein Geheimtipp für alle Festivalbesucher*innen, ihren Lieblingsautor*innen in besonderer Atmosphäre persönlich zu begegnen. Das Literaturhaus verwandelt dafür seinen Ausstellungsraum im Erdgeschoss in eine Festivalbar (Eingang auf der Rückseite der Brasserie OskarMaria), mit Kulissen aus so legendären Filmen wie Grand Budapest Hotel und einem veritablen Wachsfigurenkabinett. Lassen Sie sich überraschen.

Das PANOPTIKUM ist täglich ab 11 Uhr geöffnet. Hier kann man Podcasts und True Stories lauschen, in die
aktuellen Titeln des Festprogramms hineinlesen, sich zwischen zwei Veranstaltungen ausruhen, sich treffen,
ratschen, hängen bleiben. Für den Kaffee zwischendurch oder den Apéro vor den Lesungen erhalten Sie
Getränke (von einer kleinen Take-Away-Karte) an der Bar des OskarMaria (nur einmal durch die Glastür, dann
stehen Sie davor). Ab 21 Uhr öffnet die Festivalbar im PANOPTIKUM, an manchen Tagen mit besonderen Musikprogrammen (22 Uhr).

Auch mal selbst Künstler sein? Ein Steinway-Flügel steht während des ganzen Festivals für Sie bereit.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen im PANOPTIKUM ist frei.
16.11. bis 30.11.2017