Andere Bücher braucht das Land

 / Literaturhaus München 2015
/ Kalender Literaturhaus München 2015

Markt der unabhängigen Verlage
/ SA. 5. / SO. 6.12.2015
/ SA. 11 – 19 UHR
/ SO. 11 – 18 UHR
/ Literaturhaus München, gesamtes 3. Obergeschoß

Zum neunten Mal präsentieren rund 30 unabhängige Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz besondere Bücher und tolle Programme mit Inhalten jenseits der ausgetretenen Mainstream-Pfade. Die Verleger_innen sind vor Ort und geben Auskunft: über Neu- & Wiederentdeckungen, Prosa, Pop & Poesie, illustrierte Bücher & Comics, Kinderbücher, druckgrafische Werke & buchkünstlerische Editionen.
Alle Bücher & ausgewählte Bilder sind auf dem Markt erhältlich.

Mit dabei: Ankerherz Verlag (Hollenstedt bei Hamburg), avant-verlag (Berlin), AvivA Verlag (Berlin), Czernin Verlag (Wien), Dörlemann Verlag (Zürich), edition büchergilde (Frankfurt), edition fünf (München), edition moderne (Zürich), Edition Nautilus (Hamburg), Hablizel (Lohmar), Hirschkäfer Verlag (München), indiebook.de (München), Jaja Verlag (Berlin), Jung und Jung (Salzburg), Kunst- und
Textwerk (München), lichtung verlag (Viechtach), °Luftschacht (Wien), Maro Verlag (Augsburg), Milena Verlag (Wien), mixtvision Verlag (München), Peter Hammer Verlag (Wuppertal), poetenladen Verlag (Leipzig), Reprodukt Verlag (Berlin), rotopolpress (Kassel), Strapazin Magazin (München/Zürich), Transit Verlag (Berlin), Verbrecher Verlag (Berlin), Verlag Das Wunderhorn (Heidelberg), Voland & Quist (Dresden), Weidle Verlag (Bonn)

Comic-Reportage-Ausstellung:"Gestrandet & Verwurzelt"
Reiche Stadt, arme Stadt - München ist die Heimat der Saturierten und Etablierten. Aber auch die Stadt der Wohnungssuchenden und Workaholics, der Flüchtlinge und Obdachlosen. Zwölf Zeichnerinnen und Zeichner haben im April 2015 in einer Zeichenwerkstatt im Literaturhaus beide Seiten Münchens untersucht. Entstanden sind Comic-Reportagen, dokumentarische Bildergeschichten und freie Zeichnungsserien über Fremdheit und Freundschaft,Verlustängste und Hoffnungen, Konventionen und Krisen, über die Ablehnung des Unvertrauten und das Aufbegehren gegen das allzu Angepasste. Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse der Werkstatt und belegt: Wenn man zeichnet, schaut man anders. Orte, Szenen, Menschen rücken plötzlich viel deutlicher ins Blickfeld. Und man sieht die eigene Stadt so, wie man sie vorher nie wahrgenommen hat.
Die Zeichnerinnen und Zeichner: Ludmilla Bartscht, Isabelle Krötsch, Claudia Lieb, Yi 'Yinfinity' Luo, Bine Mayer, Katharina Netolitzky, Uli Oesterle, Ronja Paffrath, Juno Pilgram, Paul Rietzel, Frank Schmolke & Barbara Yelin

www.literaturhaus-muenchen.de/bazar

Kartenvorverkauf

Das Programm des Literaturfest München 2016 geht am 27. September hier für Sie online! An diesem Tag startet auch der Vorverkauf telefonisch unter 089 - 54 81 81 81 oder online bei www.muenchenticket.de.