Mi. / 22.11.2017 / 18:00 UHR / HFF
Mein Ich in Bildern

Filme lesen – Monsieur Mayonnaise

Für eine Graphic Novel über die fabelhafte Vergangenheit seiner Eltern reiste Philippe Mora um die Welt – begleitet von Regisseur Trevor Graham und dessen Kamera.

Philippes Mutter wurde in Paris geboren, sein Vater stammte aus Leipzig, floh 1930 nach Frankreich und schloss sich der Resistance an. Sie überlebten, gingen nach Australien, wo die Künstlerin Mirka Mora bis heute lebt. Nun zeichnete der Sohn ihr Leben nach: Vor dem Brandenburger Tor oder dem Eiffelturm imaginierte er für sein „Memory Painting“ Szenen, die für seine Eltern wichtig waren. So entstand die Graphic Novel Monsieur Mayonnaise – und gemeinsam mit Regisseur Trevor Graham ein heiteres Roadmovie über eine Familiengeschichte während des Zweiten Weltkriegs, die kein Drehbuchautor erfinden würde!

Im Anschluss Filmgespräch mit Maya Reichert und Uli Oesterle, dem Comicbuch-Preisträger 2016.

Alle Infos zur Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem DOK.fest München

/ HFF, Kino Blau
/ Eintritt 6,-
/ Karten an der Abendkasse


Zurück